Kompost im Einsatzgebiet...

im Hobbygartenbau

Kompost ist Humus in Bestform. Aufgrund seiner Vielzahl von positiven Eigenschaften nimmt er im Hobbygartenbau eine herausragende Stellung ein. Neben selbst hergestellten Komposten kann man für Haus- und Kleingärten auch hochwertige Handelskomposte beziehen

Im Hobbygartenbau kann Kompost in folgenden Bereichen angewandt werden:

Neuanlage von Rasen und Pflanzflächen

Düngung von Gemüseflächen

Pflege- von Rasen- und Beetflächen

Die Bestimmung des konkreten Bedarfes an Kompost richtet sich nach:

den  im Boden  bereits vorhandenen Menge an organsicher Substanz, Kalk und Pflanzennährstoffen sowie dem Nährstoffbedarf der jeweiligen Pflanzenkultur.

 

im Gemüsebau

Die Anwendung von Kompost im Gemüsebau dient mehreren Zwecken. Kompost ist

ein Humuslieferant (aufgrund hoher Gehalte an organischer Substanz),

ein Düngemittel (aufgrund seiner Gehalte an Pflanzennährstoffen),

und er gleicht die Bodenversauerung aus (basich wirksame Stoffe).

Böden des Erwerbsgartenbaus werden intensiv genutzt und damit entsprechend beansprucht. Die Intensität der Bodenbearbeitung bedingt einen hohen Humusverzehr  (3-5 t/ha p.a.) mit dem eine beschleunigte Strukturverschlechterung einher geht. Ein ausreichender Gehalt an organischer Substanz ist jedoch Grundlage der Bodenfruchtbarkeit und Leistungsfähigkeit  des Bodens. Der Humusverlust kann über Bestandesrückstände, Maßnahmen der Gründüngung sowie organische Bodenverbesserungsmittel (Stallmist, Kompost) ausgeglichen werden.

Da Bestandesrückstände und Gründüngung im Boden schnell abgebaut werden, muss ein Teil der Humuszufuhr mit stabiler organischer Substanz (Dauerhumus) erfolgen. Fertigkomposte sind besonders geeignet. Sie enthalten große Mengen an stabilen Huminstoffen, die im Boden Jahrzehnte bis Jahrhunderte erhalten bleiben. Der Bedarf an (Dauer)- Humusersatz beträgt 2,5 – 3,5 t / ha p.a. (Trockenmasse). Pflanzenbaulich wichtige Ergebnisse der Humuswirkung sind  bessere Bearbeitbarkeit, geringere Verschlämmungsneigung und bessere Wasserversorgung in trockeneren Perioden. Kompost ist desweiteren ein vollwertiges Düngemittel. Mit üblichen Aufwandmengen wird eine Grunddüngung (P, K, Mg, Ca) durchgeführt. Auch Mikronährstoffe, die auf  Böden des Gemüsebaus häufig im Mangel sind, sind in Kompost in ausreichenden Mengen enthalten. Schließlich wird der Basenverlust des Bodens (250-500 kg CaO/ha) ausgeglichen. Die Anwendung von Kompost ist einer Erhaltungskalkung gleichzusetzen.

Weitere Informationen z.B. zur Bedarfsbestimmung und den Aufwandmengen finden Sie in unseren Anwendungsempfehlungen.

in Baumschulen

Kompost wird in Baumschulbetrieben für verschiedene Anwendungszwecke eingesetzt.

Als wichtigste Anwendungszwecke gelten :

Substrate mit Kompost in Containerkulturen,

Bodenverbesserung und Düngung im Freiland,

Ersatz von Bodenverlusten beim Vertrieb von Ballenwaren

Für die genannten Anwendungsbereiche geeigneter Kompost kann bei uns bezogen werden.

 

Im Landschaftsbau

Im Landschaftsbau müssen für Vegetationsflächen humusarme Roh- und Unterböden durch Zusatz organischer Stoffe hergestellt, verbessert oder nach Baumaßnahmen regeneriert werden. Kompost ist dafür ideal. Landschaftsschäden werden im Zuge von Rekultivierungen behoben. Auch zur nachhaltigen Pflege von Grünflächen ist die Zufuhr von organischer Substanz und Nährstoffen notwendig.

Kompost ist eine hervorragende Komponente zur Herstellung von Substraten für Dachbegrünung, Pflanzgefäße, Lärmschutzwände, Rasengittersteine usw. Entsprechend den zahlreichen Einsatzgebieten und unterschiedlichen Anforderungen werden spezifische Produkte benötigt. Kompost mit seiner Vielzahl an positiven Eigenschaften ist für diese Einsatzbereiche bestens geeeignet.

Landwirtschaft

Böden sind die wichtigste Produktionsgrundlage der Landwirtschaft. Ein ausreichender Gehalt an organischer Substanz ist für die Bodenfruchtbarkeit unverzichtbar. Dem Landwirt kommt als Bewirtschafter des Bodens dabei eine besondere Bedeutung zu. Es liegt  in seiner Verantwortung , durch gezielte Humuswirtschaft den Boden für sich und die nachfolgenden Generationen in einem guten Zustand zu erhalten.

Aufgrund ökonomischer Rahmenbedingungen werden Böden vielfach überbeansprucht. Die damit einhergehende Verschlechterung von Bodenfunktionen verläuft schleichend und wird häufig zu spät erkannt. Sind Schäden erst deutlich, können Sie durch kurzfristige Maßnahmen nicht mehr behoben werden. Organische Düngung nach guter fachlicher Praxis beugt dem vor. Sie erhält und fördert die Fruchtbarkeit  des Bodens und damit die Grundlage der Nahrungsmittelproduktion. Mit Komposten und Gärprodukten aus der überbetrieblichen Kreislaufwirtschaft stehen der Landwirtschaft heute wertvolle Quellen an Nährstoffen und organischer Substanz zur Verfügung . Dies gilt insbesondere für Marktfruchtbetriebe mit unausgeglichenen Humusbilanzen in der Fruchtfolge.

Unsere Produkte für die Landwirtschaft sind:

Gütekompost 35mm

Gärprodukt flüssig, fest

Die Produkte sind durch die Qualitätssicherung nach EU-Ökoverordnung auch für den Einsatz in ökologisch wirtschaftenden Betriebe freigegeben.

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte persönlich oder telefonisch an uns.

 

Betrieb:
Straße zum Schloss Naumburg, 61130 Nidderau

Rechnungsadresse:
Winnerstraße 9a, 61130 Nidderau

Tel: 0 61 87 / 31 24
Fax: 0 61 87 / 2 68 50